Es ist unsere Aufgabe das Leben und das Eigentum unserer Mitbürger zu schützen.

Helfer beim 110 Geburtstag der FFW Jürgenstorf

Ich wohnte noch nicht lang in Jürgenstorf und hatte bis dato auch noch nichts mit ner Feuerwehr zu tun.

Im April landete dann ein Infoblatt der Freiwilligen Feuerwehr in meinem Briefkasten u.a. auch ne Liste, wen man wollte konnte man sich als Helfer Eintragen - Kuchenspende
Platzaufbau
Theken Helfer
usw.

Ich dachte najo so lernst mal ein paar Leute aus dem Dorf kennen und trug mich zum Platzaufbauen ein.

Um den 5.Mai rum flatterte dann auch ein weiterer Zettel in meinem Briefkasten

Persönlicher Dienstplan Jubiläumsfeierlichkeiten vom 24. – 28 Mai 2006

Lieber Martin,
Du hast Dich bereit erklärt unser Fest tatkräftig durch Deine Hilfe zu unterstützen.
 Hierfür schon einmal recht herzlichen Dank!

Auf Grund Deiner Angaben in der Helferliste
 sind folgende Aufgaben für Dich vorgesehen:

Dienstag 14:00 Uhr Platzaufbau Hilfe
Mittwoch 14:00 Platzaufbau Hilfe

weiteres Geschreibsel über Versicherung, Ankunft ,Danke schön usw.

Am 14. Mai fand ein Helfer Treffen statt um offene Fragen zu beantworten, das
 Versicherungstechnische zu erläutern, wie wo wer was zu Essen und Getränke
bekommt für seine Zeit die er auf dem Platz verbringt usw..
Alles im allem fand ich es zu der Zeit schon Gewaltig was die dort an Zeit
 für die Vorbereitung rein gesteckt haben müssen.
Was mir bei der Durchsicht des Ablaufplanes noch mehr vor Augen gehalten wurde.

22. Mai 14:00 Uhr Auf dem Festplatz
Regen, die Frisur ist im Eimer
Einweisung, Hinweise wer wo wie was... aber das Festzelt ist noch nicht da,
 bzw. der Holzboden lässt auf sich warten.
Regen immer wieder Regen... ca.10-15 Helfer sind da, wir richten das Grundgerüst
für den Boden aus, der Platz ist nicht gerade Gerade und der Untergrund nässte auch
schon langsam durch, waren wir froh als wir den Bretterboden eingezogen hatten und
Grund unter die Füße bekamen. Ab und an meinte der Wettergott es gut mit uns
und lies es auch mal nicht Regnen. Aber wen er dann loslegte schüttete es wieder
 wie aus Eimern. Mittlerweile es muss so gegen 17:30 gewesen sein kamen noch mehr
Helfer so das wir so ca. 20 Mann (natürlich auch Frauen) waren.
So nach und nach nahm das Festzelt gestalt an. Als dann Endlich das Dach drauf war
waren wir durchnässt aber Glücklich, ja es begann mir Spaß zu machen den Jungs
zu Helfen und zu einem gelungenen Fest beizutragen. Wann ich nach Hause bin an
dem Abend? Kein Plan, aber das Zelt stand.

23. Mai (Uhrzeit hmmm ich glaub ich war viel eher da) Auf dem Festplatz
Regen, was auch sonst. Die Bestuhlung für´s Zelt kam, eine Bühne wurde aufgebaut,
ein Tresen (endlich gab es en Bier hrhr). So langsam hatte sich wohl auch
rum gesprochen das der Maddin ein toller Helfer ist und flugs war ich mittendrin.

Wettkampfplatz mit Vorbereiten, Löscher Buddeln für Absperrungen, Parkplatz
Beschilderungen und Hinweis Schilder aufstellen und und und... es Regnete nicht mehr.
19:00 es war geschafft, hier und da noch ein paar Kleinigkeiten,
Toiletten Beleuchtung usw das Fest konnte starten und tat es auch. Höhepunkt für
mich war das Höhen Feuerwerk toll... so gegen 01:00 es war schon Donnerstag fiel
ich in mein Bett.

24. Mai Vatertag ... Es Regnet und der Erwartete Ansturm fiel damit ins Wasser,
der Tag verlief daher für mich sehr ruhig, hier und da war ich eine Helfende Hand.

25. Mai Jugendtag, sehr Positiv der Tag wurde wirklich ein Jugendtag, Kein Alkohol
floss, sogar die Raucher verkneiften sich die Zigarette im Festzelt.
Hier und da war ich wieder eine Helfende Hand und wen es nur als Botengänger war.
Die JF machte einen Klasse Auftritt "Crazy Show"

26. Mai Ich glaub ich bin schon ein Aktiver der Feuerwehr :p nein Spaß beiseite,
ich erkläre mich bereit als Türsteher und Eintrittskarten Kontroller die Stellung am
Eingang zu halten. Du kommst hier nicht rein *gg*  The Peppers heizten dem Zelt ein.

27.Mai Die Wettkämpfe beginnen, ab und an Regnet es, der Platz ist total durchweicht
Traktoren mussten alles schleppen was bewegt werden musste, mache mich als
Einweiser, Seil anbringer und Schlamm Schieber nützlich. Zum Regne kam noch Wind
hinzu so das ich als Kanister festhalter am Ende der Wettkampfbahn herhielt,
wo die Jungs mit Ihren Schläuchen diese von einem Mast herunter schossen mit
Wasserdruck. Ab ca. 17:00 spielten die Keltics im Festzelt auf. Das zog ich mir noch
bis zum Schluss rein und war KO... das Fest vorbei ich keinen Schnupfen und Okay.

28. Mai Zum Abbauen konnte ich leider nicht kommen, muss ja auch mal meiner
Bürgerlichen Arbeit nachgehen und in einem Modemarkt an der Kasse Kassieren.
Nun ja Ok ich war doch noch dort und habe mit aufgeräumt.

Nachtrag: Ein wirklich gelungenes Fest, schade das das Wetter nicht mitgespielt hat.
Ich hätte der FF es wirklich gegönnt, mehr Umsatz mehr Besucher.
Nein, ich bin kein Feuerwehr Mitglied geworden aber ich bin im Förderverein und
mache nebenbei die Webseite der FF und wen Not am Mann
 ist bin ich auch sofort da. Freiwillige Feuerwehr Jürgenstorf eine tolle Truppe.

Martin